Trio Youkali – INSELN

 

Ein Wechselspiel aus Tradition, Jazz und Kammermusik in virtuellen Räumen.

Youkali, so heißt die kleine Insel, das „Land der Sehnsucht…im Traum aus Phantasie“,
im Liedtext des von Kurt Weil vertonten gleichnamigen Liedes.
„…Der Welt sich zu entwinden, da braucht sie kleine Inseln, wie jenes Youkali“
Mit ihrem neuen Projekt „INSELN“ möchte das Trio Youkali durch das Zusammenwirken ihrer Musik und der Videoprojektionen diese imaginären Orte der Phantasie bereisen und erkunden.
In dieser Verschmelzung von Musik aus unterschiedlichen Kulturkreisen, mit Einflüssen aus Jazz, Pop, Kammermusik und Tradition entsteht eine eigene musikalische Sprache aus durchsichtigen Arrangements der einzelnen Instrumente, die sich im improvisatorischen Zusammenspiel zu neuen Klangkonstellationen entfalten.
Jeder Musiktitel wird zum fiktiven Ort eines Traumes, der sowohl akustisch als auch visuell auf die Bühne gebracht wird. Das Publikum bereist im Programm die einzelnen Inseln, die lebendig wie ein begehbarer Film vor ihren Augen und Ohren entsteht und viel Raum für eigene Assoziationen eröffnet. Die großformatigen Videoprojektionen haben keine konkreten Handlungen, sondern bilden zu jedem Stück entwickelte surreale Bühnenräume, die den thematischen Stimmungen der
jeweiligen Musik entsprechen und sie ergänzen. Dadurch wird ein intensiveres Eintauchen in die Atmosphäre der Musik und deren Deutung ermöglicht, die Musiker*innen erscheinen in einer fiktiven Umgebungen und interagieren darin musikalisch.
Unvoreingenommen und ohne Berührungsängste durchstreifen die Musiker*innen das musikalische Neuland der jeweiligen Kompositionen und eröffnen sich gegenseitig durch Improvisation neue Spielräume und Wege der Interpretation. Mit Kompositionen u.a. von Richard Galliano, Klaus Paier, Luc Amestoy, Jan Lungren, Mario Leblanc, Renaud Garcia-Fons, Ibrahim Maalouf, Wayne Shorter, Bill Whelan, Tin Hat Trio sowie eigenen Kompositionen.

„INSELN“ von Trio Youkali ist eine berührende, audiovisuelle Erfahrung, die unter die Haut geht und mit suggestiver Kraft der Bilder und Klänge die eigene Phantasie anregt. (2 x 45 Min.)


Katharina Wibmer – Violine, Visuals
Mirko Schmid – Akkordeon
Christoph Sauer – Bass

Termine:

Fr. 22.10.2021 | 20 Uhr – Einlass: 19 Uhr

Sa. 23.10.2021 | 20 Uhr – Einlass: 19 Uhr

Eintritt: € 15,- / *Ermäßigt: € 12,-

* Der ermäßigte Eintritt gilt für Schüler, Studenten und Schauspielkollegen


Kartenreservierung

Reservierungen bitte per mail an:
reservierung@theaterlalunestuttgart.de


Anfahrt